FAQ – Oft gestellte Fragen

Oft gestellte Fragen, die die Jodel-Gemeinde und natürlich auch alle anderen interessieren:

Frage: OJ hatte das Buch doch schon als PDF veröffentlicht. Warum jetzt nochmal als Buch?
Antwort: Ein Buch hat andere Verbreitungswege und -möglichkeiten als ein PDF und findet auch medial noch einmal ganz anders statt. Der Inhalt des Buches ist eine Geschichte aus dem Leben und in der Lage, anderen jungen schwulen Menschen, die sich noch nicht geoutet haben oder sogar in einer homophoben Umgebung leben, eine Stütze zu sein. So paradox es klingen mag: Als Buch im Handel ist die Chance höher, dass diese Menschen erreicht werden, als wenn es „einfach nur“ im Internet zum Download bereitsteht. Leider ist die Verbreitung einer guten Geschichte als Download (oder Blog) noch immer anders als in Buchform.

Frage: OJ und der Verlag wollen doch nur Geld verdienen. (Ja, das ist technisch keine Frage.)
Antwort: Das stimmt nicht. OJ und der Verlag haben einen Vertrag geschlossen, der einen großen Teil des Reinerlös an eine gemeinnützige Organisation abgibt, sie sich für die vorurteilsfreie Akzeptanz von LGBTQI einsetzt. OJ hat sich für das Aktionsbündnis gegen Homophobie (auch auf Facebook) entschieden.
Also: OJ verzichtet von vornherein komplett auf ein Autorenhonorar, der Verlag legt noch einmal die Hälfte oben drauf. Insgesamt bekommt das Aktionsbündnis gegen Homophobie 75% des Nettoreinerlöses.

Du kannst natürlich auch direkt Geld and das Aktionsbündnis spenden:
IBAN: DE55585501300001010321
BIC: TRISDE55XXX

Frage: Lektorat – also umschreiben?
Antwort: Nein, nicht umschreiben. Lektorat heißt, die Sprache an einen Stil anpassen, für einen guten Lesefluss sorgen. Jedes Manuskript holpert an der ein oder anderen Stelle und dort ist ein Lektorat dafür da, sprachliche Stringenz herzustellen. Und keine Sorge: Es wird nichts in das Buch gedruckt, das OJ & Er nicht abgenommen haben.

Frage: Gibt es dann Lesungen mit OJ & Ihm? Wissen wir endlich, wer die beiden sind?
Antwort: OJ & Er haben den Vertrag mit dem Verlag nur unter Zusicherung der Anonymität unterschrieben. Wir haben zusammen dafür gesorgt, dass auch im Verlag niemand weiß, wer die beiden sind. Die Privatsphäre der beiden ist auch dem Verlag sehr wichtig.

Frage: Gibt es eine Fortsetzung? Steht in dem Buch noch mehr?
Antwort: Ob es eine Fortsetzung geben wird, kann noch niemand sagen. Auch OJ oder Er nicht. In dem Buch wird die Geschichte jedenfalls nicht weitererzählt.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, schreibt eine Email an ohai@ichwillihnberuehren.de.